(4) Audi A1 TDI – Fazit

von Gerd Kebschull am 25. Mai 2011

Der Audi A1 TDI präsentiert sich wie ein echtes Schmuckstück: Schön und teuer. Wer ein kleines sparsames Gefährt sucht, mit dem man sowohl vor einem 5-Sterne Hotel vorfahren kann als auch auf dem Parkplatz des Golfclubs eine gute Figur macht, ist beim Audi A1 an der richtigen Adresse.

Gut ausgestattet, alles an Bord

Die meisten Pressefahrzeuge sind gut ausgestattet. Daher verlieren wir über Klimaautomatik, Bluetooth-Schnittstelle, Parktronic und andere kleinen Helferlein gar kein Wort. Die gehören wie der zweite Außenspiegel (früher nicht Serie) zum Standard.

Audi A1 TDI

Audi A1 TDI: Von 0 auf 100 km/h in 10,5 Sekunden

Das optionale Infotainmentangebot MMI® Navigation plus mit Navigationsdaten auf Festplatte und 20 GB großer Jukebox zum Speichern von Musiktiteln, ist leicht zu bedienen. Blitzschnell hat man seine Lieblingssongs via SD-Karte überspielt. Dazu musste ich mal kurz in die Bedienungsanleitung schauen. Ansonsten lies der Audi A1 sich intuitive bedienen.

Der Audi A1 fällt auf

Audi A1 TDI

Audi A1 TDI: Das Haus von 1818, das Auto von 2011

Wie bereits erwähnt, ist der A1 kein Auto, das man an jeder Ecke sieht. Auf dem Parkplatz eines Supermarkts wird er fachmännisch von einem Ehepaar unter die Lupe genommen. “Sorry, dass wir hier um ihr Auto herumschleichen”, so die Entschuldigung. “Wir sehen den A1 das erste Mal aus der Nähe”, kam die Erklärung. Allgemeine Begeisterung, tolle Verarbeitungsqualität, hebt sich ab von den anderen Kleinwagen, so deren Zusammenfassung.

Unser Fazit

Audi A1 TDI

Audi A1 TDI: Bezaubert mit seinem Tagfahrlicht

Der Audi A1 ist sicherlich das schönste und eleganteste Fahrzeug bislang in der Serie “Sparfüchse”. Vom Gefühl her trat der Volkswagen Polo TDI BlueMotion (90 PS) etwas kräftiger an, als der Audi A1 TDI. Das Gefühl trügt: Beide benötigen 10,5 Sekunden (Werksangabe) für den Sprint auf von 0 bis 100 km/h. Es ist keine Schande zweiter zu werden, wenn man weiterhin arrogant die schöne Tagfahrlicht Augenbrauen runzeln kann: “Ich bin aber der Schönste!”

Linktipps:

Foto © 2011 Redaktionsbüro Kebschull

{ 4 Trackbacks }

(1) Subaru Impreza 2.0D – Allrad
2. Juli 2011 um 09:41
(3) Audi A1 TDI-Kraftstoffverbrauch
9. Oktober 2011 um 11:44
(2) Skoda Rapid Green tec – Fahrbericht
14. Februar 2013 um 14:28
(1) Audi A7 Sportback 3.0 TDI 313 PS – Diesel
28. Juni 2013 um 07:40

{ 3 Kommentare… lesen Sie unten oder schreiben Sie selbst einen }

Erlebnisdinner 26. Mai 2011 um 12:15

Mir gefällt der A1 auch sehr gut. Bin gespannt, ob es dazu auch noch nen RS1 oder S1 geben wird ;)

Gerd Kebschull 29. Mai 2011 um 10:12

Der Audi A1. Könnte so mal der A1 RS aussehen?

Gerd Kebschull 4. Dezember 2011 um 10:38

Als Audi A1 Sportback steht er in den Startlöchern.

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: