(3) Opel Ampera – Test

von Gerd Kebschull am 30. Mai 2012

Der Opel Ampera wird mit einem Kraftstoffverbrauch von 0,9 / 1,3 / 1,2 angegeben. Was selten ist bei diesen Angaben: wir haben die Werte deutlich unterboten. 0,6 Liter Verbrauch auf 100 Kilometern kann sich sehen lassen. Das entspricht etwa einem CO2-Ausstoß von etwa 13 Gramm pro Kilometer.

Elegantes Auto für vier Personen

Innen geht es gediegen zu. Feinstes Leder, elegant gestyltes Cockpit. Hinten zwar eher etwas eng, wie in einem Coupé, aber für Reichweiten von 100 Kilometern sicher OK. Der Kofferraum ist auch kein “Schluckspecht”, aber darauf legt der Ampera ja sowieso keinen Wert.

Opel Ampera

Der Opel Ampera fährt bis zu 90 Kilometer rein elektrisch

Wartungsmodi

Opel Ampera

Mit dem Opel Ampera in die elektrische Zukunft?

Falls der Ampera einmal sechs Wochen lang kaum gefahren oder überwiegend elektrisch betrieben wurde, meldet sich der Motorwartungsmodus. Dieser erzwingt dann einen Motorstart. Der Ampera wird für einen definierten Zeitraum auch via Motor angetrieben, obwohl genügend Elektroenergie vorhanden ist.

Der Kraftstoffwartungsmodus überprüft in bestimmenden Intervallen das Alter des Kraftstoffes. Sollte dieser älter als ein Jahr sein, wird der Ampera so lange im Benzinbetrieb gefahren, bis frischer Kraftstoff nachgetankt wird. Über die Mengen schweigt das Handbuch sich aus. Ich vermute 50:50 könnte ein guter Wert sein.

Strom für den Stromer

Opel Ampera

Opel Ampera: Ein kW kostet etwa 22,8 €Cent. Etwa 13 kW werden benötigt. Mit etwa 3,- Euro kommt der Ampera 90 Kilometer weit. Wie weit kommt ein Diesel mit 3 Euro?

Entscheidend für den sinnvollen und wirtschaftlichen Einsatz des Amperas ist die Möglichkeit Strom nachzutanken. Um hier den Beweis anzutreten, dass wir auch in der “Fremde” Strom bekommen, sind wir nach Bochum gefahren.

Einzelheiten auf

Die Ladezeit von etwa acht Stunden ist Ok, weil man natürlich die Batterie schonen will. Auch die Reichweite, die zwischen 50 und 85 Kilometern liegt ist OK. Denn würde man die elektrische Reichweite deutlich erhöhen, würde sich der Preis des Amperas noch einmal um 10.000 Euro hochschrauben und das Gewicht erhöhen.

Fazit

Opel Ampera

Der Opel Ampera wird bei etwa 170 km/h Hochstgeschwindigkeit abgeregelt. Die Recihweite beträgt mehr als 500 Kilometer

Der Opel Ampera hat einen sehr guten Job bei uns gemacht. Das Design ist klasse, vier Personen können elegant von A nach B gefahren werden und der durchschnittliche Verbrauch ist beeindruckend. Für Pendler das ideale Fahrzeug, wenn man auf dem Firmenparkplatz Energie “nachtanken” kann oder die täglich zu fahrende Strecke unter 80 Kilometer liegt. Der Preis wird sicherlich vielen Menschen die Entscheidung abnehmen. Denn bei um die 50.000 Euro wird sich der Ampera aus wirtschaftlichen Gründe nicht lohnen. Wohl aber für das gute Gewissen.

Linktipps:

Foto © 2012 Redaktionsbüro Kebschull

{ 1 Trackback }

(2) Opel Ampera – Fahrbericht
31. Mai 2012 um 09:45

{ 0 Kommentare… schreiben Sie einen eigenen }

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: