(3) Citroën C4 Aircross – Fazit

von Gerd Kebschull am 9. Dezember 2012

Der Citroen C4 Aircross ist eher ein unauffälliger SUV, macht solide seinen Job. An der Tankstelle miemt er den Sparsamen, wenn man nicht ständig mit Vollgas unterwegs ist. Wie hat er sich auf der Autoplenum-Vergleichsrunde geschlagen?

Achtung Überladungsgefahr – oder nicht?

Bei fast allen PKWs gibt es mittlerweile das Problem, dass man schnell überladen ist. Leergewicht ist immer inklusiv Fahrer, der darf aber nur 68 Kilogramm wiegen, plus 7 kg Gepäck, der Kraftstoffbehälter geht mit  90% gefüllt in die Berechnung mit ein.

Citroen C4 Aircross

Also muss ich schon mal einen halben Zentner von der möglichen Zuladung von 630 Kilogramm abziehen. Steigen jetzt noch vier Personen, mit durchschnittlich 80 Kilogramm dazu, bleiben noch knapp 300 Kilogramm für Gepäck. Fünf Koffer wiegen etwa 125 Kilogramm – Überladung ist also nicht zu befürchten.

Im Vergleich dazu:  Zuladung beim BMW 3er 540 Kilogramm, BMW X3 Zuladung nur 376 bis 430 Kilogramm,  Mercedes-C-Klasse T-Model 482 Kilogramm. Übrigens, die meiste Zuladung hat der C4 HDi 115 als 2WD mit 745 Kilogramm.

Ausstattungs-Feature im C4 Aircross Exclusive

Citroen C4 AircrossWas bei BMW, Audi und Co noch einmal richtig ins Geld geht, gibt es bei Citroen in den Ausstattungsvarianten Attraction, Tendance oder Exclusive inklusive. Beispielsweise bei Exclusive Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferwaschanlage, Radio, CD mit MP3 inkl. 4 Lautsprechern, Außenspiegel elektrisch anklappbar, Keyless-System. Natürlich sind ABS, ESP und ASR Serie. Auch die Sicherheitsfeature sind vorbildlich. Schon ab der günstigsten Variante Attraction gibt es Frontairbags für Fahrer und Beifahrer, Kniebags für Fahrer, Seitenairbags sowie Kopfairbags. Bereits ab Tendance (zweitbeste Ausstattung) gibt es ein LED-Tagfahrlicht, Klimaanlage mit vollautomatischer Regelung.

Kraftstoffverbrauch

Citroen C4 AircrossDer Citroen C4 Aircross hat auf der Autoplenum-Vergleichsrunde etwas enttäuscht. Ich prognostizierte, dass er unter 6 Litern liegen würde. Dafür hat er die Vorgabe von 4,7 Liter pro 100 km außerorts nur knapp verfehlt und auf der Autoplenum-Minimalrund mit 4,8 l/100 km ein beachtliches Ergebnis erzielt.

Auf der Autobahn, rollen lassen mit Tempomat bei etwa 120 km/h, sind locker Verbräuche von unter 6 Litern, oft sogar 5,5 für 100 Kilometer möglich. Das kann sich sehen lassen.  Auch auf der Landstraße waren Werte von unter 6 Litern mehrfach herausgefahren.

Modus    Strecke [km] Geschw. [km/h] Verbrauch [l/100km]
Autoplenum-
Vergleichsrunde
56 68 6,3
Autoplenum-
Super-Spar
17 58 4,8
BAB  spar 105 100 5,5
BAB normal 166 108 7,1
BAB flott 169 113 7,4
Landstraße sparsam 82 62 5,5
Landstraße, normal 105 68 6,1

Fazit

Der Citroen C4 Aircross hat einen guten Job abgeliefert. Der Citroen glänzt mit guter Verarbeitung, guter Ausstattung bei einem moderaten Preis. Der Diesel mit 150 PS ist sicher eine gute Wahl. 4WD sind wir nicht gefahren ,machen sicher Sinn, wenn man oft im Gebirge, vor allem bei Schnee und Eis, unterwegs ist. Wenn man mich fragen würde, ich würde mich für den Citroen DS4 entscheiden. Der 200 PS-Motor mit dem Soundpacket hat sich ganz fest in unser Herz eingebrannt.

Jetzt freuen wir uns auf den Subaru Forester. Wenn alles gut geht, werden wir ihn sogar ins Gelände “scheuchen”.

Linktipps:

Fotos © 2012 Redaktionsbüro Kebschull

{ 2 Trackbacks }

(1) Subaru Forester – 150 Diesel-PS
17. Dezember 2012 um 11:28
(3) Subaru Forester – Kraftstoffverbrauch
18. Dezember 2012 um 16:38

{ 0 Kommentare… schreiben Sie einen eigenen }

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: