(2) Mercedes-Benz Sprinter Kombi

von Gerd Kebschull am 17. August 2012

Der Mercedes-Benz Sprinter ist ein Allrounder-Talent. Der kann alles. Daher gibt es ihn auch in tausend Variationen. Ein kleiner Überblick.

Was soll der Sprinter können?

Mit den unterschiedlichen Aufbauten ist er ein “echter” Lastwagen. Aber auch als Transporter oder Bus ist er individuell einsetzbar. Den Sprinter kann man mit Werkstattausbau, Kühl- oder Tiefkühlfahrzeug ordern. Egal wie er aussehen soll, es gibt für jeden Zweck eine brangenspezifische Lösung. Mehr zu diesem Thema auf Mercedes-Benz.com.

Mercedes-Benz Sprinter Kombi 313 CDI

Mercedes-Benz Sprinter Kombi 313 CDI in Österreich (Lungau)

Ladevariationen

Mercedes-Benz Sprinter Kombi 313 CDI

Mercedes-Benz Sprinter Kombi 313 CDI - Indeales Fahrzeug für Großfamilien und dem Urlaub

Was soll der Sprinter transportieren? Wie groß soll er sein? Das sind die wichtigsten Fragen, die vor einer Konfiguration geklärt werden müssen. Die Antworten liefern die Experten von Mercedes-Benz:

  • 3 Radstände, 4 Aufbaulängen, 3 Laderaumhöhen
  • Ladelängen bis zu 470 cm, Laderaumhöhen bis zu 214 cm
  • Ladevolumen von 7,5 bis 17 m3
  • Zuladung von 915 bis 2.710 kg
  • Auf Wunsch elektrische Türöffnung und Schließung, Laderaum mit vier Türvarianten

Und, und, und.

Den Sprinter gibt es auch als quasi Bus-Transporter. Sechs Leute sowie Werkzeug und Material finden in ihm Platz. Auch hier bietet Daimler mit dem teilverglasten Kastenwagen vier Lösungen an: Zwei Sitzreihen und einen Laderaum zwischen 1.880 bis 3.980 mm.

Antrieb und Getriebe

Mercedes-Benz Sprinter Kombi 313 CDI

Mercedes-Benz Sprinter Kombi 313 CDI - Mit Diesel-Triebwerk, als Benziner oder mit Erdgas-/Benzinmotor oder Flüssiggas- (LPG) Benzinmotor jeweils mit 115 kW (156 PS)

Den Sprinter gibt es mit drei Diesel-Triebwerken von 95 bis 140 kW (130 bis 190 PS), als Benziner 115 bis 190 kW (156 bis 258 PS) und mit Erdgas-/Benzinmotor oder Flüssiggas- (LPG) Benzinmotor jeweils mit  115 kW (156 PS).

Als Getriebe werden serienmäßig 6-Gang-Getriebe angeboten. Unser Sprinter ist mit der neuen 7GTronic-Getriebe ausgestattet, das es nur für BlueEFFICIENCY gibt und 2.400 Euro Aufpreis kostet. Eine gute Wahl. Leider hat das Getriebe keine ECO Start-Stopp-Funktion.

Zwischenfazit

Der Mercedes-Benz Sprinter Kombi, hat bis jetzt schon über 2.000 Testkilometer abgespult und keine Schwächen gezeigt. Am Gardasee haben wir aus den kleinsten Parklücken problemlos heraus navigiert. Also keine Angst vor großen Autos.

Im nächsten Teil, ein wenig Reisebeitrag und der Mercedes-Benz Kombi im Fahrbericht. So viel können wir schon einmal verraten: Bis auf das nachgerüstete Navigationsgerät gab es überall volle Punktzahl.

Linktipps:

Fotos (c) 2012 Redaktionsbüro Kebschull

{ 3 Trackbacks }

(1) Mercedes-Benz Sprinter Kombi 313 CDI
17. August 2012 um 10:03
(3) Mercedes-Benz Sprinter 313 CDI
19. August 2012 um 17:36
(4) Mercedes-Benz Sprinter Kombi 313 CDI
23. August 2012 um 16:32

{ 1 Kommentar… lesen Sie unten oder schreiben Sie selbst einen }

Peter Bamann 17. August 2012 um 15:57

Möchte jetzt mal ganz besonders die Fotos erwähnen ! ;-)
Der für mich unter “Nutzfahrzeuge” laufende Sprinter ist wunderbar in die Natur eingebunden !!!!
Gefällt mir persönlich richtig gut !
Tolle Beiträge und Fotos, freu mich auf mehr !

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: