(1) Porsche Cayman R – Test

von Gerd Kebschull am 25. September 2011

Der Porsche 911 (Typ 997) GTS war bislang für uns das automobile Highlight in diesem Jahr. Jetzt steht der Porsche Cayman R vor der Tür. Ein Extremsportler, der beweisen will, dass er ein echter Porsche ist. Wird es ihm gelingen, uns zu überzeugen?

Ist er zu hart, bist Du zu schwach

So könnte man es auf den Punkt bringen. Der Porsche Cayman R ist ein echter Sportwagen und zeigt dies auch deutlich: Porsche-Schriftzug, Heckspoiler, rote Bremssättel, knallharte Sportsitze. Sportfahrwerk (Serie) – 20 Millimeter tiefer. Nicht zu vergessen, die “Reißleine”, um die Tür zu öffnen, eine Reminiszenz an alle Porsche RS. Aus Gewichtsgründen, hat man diese Option verbaut, bringt vielleicht 100 Gramm – egal, ein Sportler braucht das!

Porsche Cayman R

Porsche Cayman R: 280 km/h kein Problem, 0-100 km weniger als fünf Sekunden

Porsche Cayman R

Porsche Cayman R: edel sei der Porsche, hilfreich und stark

Der Porsche Cayman R “kauert” auf 265er 19 Zoll (265/35 ZR 19) und “bellt” gleich beim Start laut auf. Die Armhaare stellen sich auf. Die Seitenscheibe runter, dass muss ich genauer hören. Langsam fahre ich in Richtung Autobahn. Auf der A8 dann den Klappenauspuff öffnen. Wow, da geht ja noch viel mehr. Aber auch hier bin ich gespalten wie beim Audi R8: Was mag ich lieber? Den sonoren Bass, wenn er nahezu untertourig unterwegs ist oder das laute Fauchen, das fast in ein Kreischen übergeht, wenn der Porsche Cayman R in Richtung Begrenzer stürmt.

Mit einem Verbrauch von 7,7 Litern / 100 km komme ich in Donauwörth an. Sensationell. Klar, genehmigt sich der Cayman auch 15 Litern SuperPlus, wenn er gefordert ist, aber 7,7 l/100 km ist schon eine sehr gute Ingenieursleistung. Der 6-Zylinder Boxermotor mit 3.436 cm³ leistet 330 PS (7.400 1/min), mit Benzindirekteinspritzung (Direct Fuel Injection, DFI) liefert er ein maximales Drehmoment von 370 Nm (4.750 1/min). Für den Sprint von 0 auf 100 km/h benötigt der Cayman R keine fünf Sekunden (4,9 s (4,7 s Sport+). Damit ist er fast auf Augenhöhe mit dem Porsche 911 GTS (4,4 s (4,2 s Sport+)).

Innen funktional, hart aber fair

Porsche Cayman R

Porsche Cayman R: Innen funktionel, gut verarbeitet ohne viel Schnick-Schnack

Sitzheizung, automatisch abblendende Innenspiegel, ParkAssistent (hinten, optional), automatische Sitzverstellung… alles Fehlanzeige. Der Sitz lässt sich nach vorn und hinten bewegen, das ist alles! Rein mit Schwung in die Recaro-Sportsitze. Beim Aussteigen ist ebenfalls Schwung angesagt. 200.000 Kilometer geübt (im Audi TT quattro, S-Line) und nicht verlernt. Die Sitze sind brett-hart. Für einen “Neuling” vermutlich zuerst unbequem. Aber für den Rücken einfach genial und auf der Rennstrecke oder in schnellen Kurven auf der Landstraße “unbezahlbar”. Da muss man sich nicht mit dem Knie abstützen, um die G-Kräfte im Auto abzufangen, sondern man beleibt da sitzen, wo man sitzt, tief in den Sportsitzen “gefesselt”. Porsche bezeichnet die Sitze als “Sportschalensitze – leichte Rennschalensitze mit klappbarer Rückenlehne”.

Zwischenfazit

Porsche Cayman R

Der Porsche Cayman R in Emden

Der Porsche Cayman R begeistert von der ersten Sekunde. Der satte Sound, der flotte Antritt, das Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK, 7-Gang) – alles perfekt, erzeugt eine starke Verbindung zwischen Fahrer und Sportwagen. Den Nörglern, ist er zu unbequem, zu hart zu laut. Meine Antwort: “Ist er zu laut, bist Du zu schwach!”

Linktipps:

Fotos © Redaktionsbüro Kebschull

{ 12 Trackbacks }

(5) Porsche 997 GTS – 306 km/h
25. September 2011 um 12:12
IAA 2011 – Der neue Porsche 911
26. September 2011 um 08:06
(3) Opel Insignia V6 4×4 – Fazit
26. September 2011 um 15:11
(2) Porsche Cayman R – ADAC FSZ
28. September 2011 um 12:42
(4) Porsche 997 GTS – Fazit
28. September 2011 um 15:11
(1) Audi A3 RS Sportback 340 PS
12. November 2011 um 11:34
(3) Audi A3 RS Sportback – Fazit
16. November 2011 um 08:31
Automobiler Jahresrückblick 2011
30. Dezember 2011 um 10:09
(1) Porsche Panamera Diesel – Test
20. Februar 2012 um 09:14
(1) Ferrari 512 TR – Fahrbericht
13. Mai 2012 um 10:45
(1) VW Golf GTI Cabrio – 210 PS
13. September 2012 um 09:12
(1) Porsche Cayman – 275 PS Test
1. September 2013 um 20:18

{ 1 Kommentar… lesen Sie unten oder schreiben Sie selbst einen }

Peter Bamann 25. September 2011 um 14:35

Die Begeisterung des Autors und Fahrers für diesen “Traum” kommt richtig rüber!
Ganz, ganz toll….macht Lust auf mehr!!!!!!!!!!
Gruß

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: