(1) BMW Innovation Days 2010

von Gerd Kebschull am 27. Oktober 2010

Auf den BMW Innovation Days zeigt BMW was möglich ist. Einige dieser Feature werden wohl den Autofahrer nie erreichen, andere Innovationen, die vor Jahren vorgestellt wurden, sind in den modernen Fahrzeugen bereits integriert.

Richtig sparen im “ECO Mode”

Dem Fahrzeug, über einen Wahltaster, einen sportlichen oder komfortablen Charakter zu verleihen, ist heutzutage nichts Neues mehr. Der „ECO Mode“ erweitert dieses Angebot nun um eine neue Facette: Das Fahren wird auf Knopfdruck noch effizienter.

Im Fokus steht eine Kombination aus verbrauchsoptimaler und entspannter Fahrweise. Möglich sind deutlich über zehn Prozent Einsparung. In Kombination mit dem Vorausschauassistenten und dem Leerlaufsegeln, erhöht sich das Potenzial auf bis zu 15 Prozent.

„Der ECO Mode unterstützt eine beruhigte, entspannte und vorausschauende Fahrweise. Mit dem Ergebnis einer persönlich bestmöglichen Kraftstoffeffizienz. Ideal also zum Cruisen und mit dem Effekt, den einen oder anderen Tankstopp ausfallen lassen zu können.“ Silvia Patricia Ghella-Schröder, Leiterin Energiemanagement Antriebskonfiguration.

Aktiviert der Fahrer die Einstellung „ECO“ über den Schalter in der Mittelkonsole, bleibt die verfügbare Leistung des Motors gleich, die Leistungscharakteristik ändert sich aber. Fahrpedal- und Schaltkennlinien des Automatikgetriebes bzw. die Schaltpunktanzeige bei Handschaltgetrieben werden angepasst, um einen effizienteren Fahrmodus zu unterstützen. Bis zu einer Auslenkung des Gaspedals von etwa 70 Prozent agiert das Fahrzeug im ECO Mode. Bei höheren Werten lässt sich über das Gaspedal die Leistung des normalen Fahrmodus abrufen. So lässt sich ein deutlicher Verbrauchsvorteil realisieren und Situationen wie Autobahnauffahrten oder Überholvorgänge lassen sich wie gewohnt souverän meistern.

Fazit: Kraftstoff sparen wird immer einfacher. Hoffentlich spielt der Leichtbau auch mit, denn mit mehr Masse sind die schönen Vorteile blitzschnell wieder aufgebraucht. Übrigens, den “Vorrausschau-Assistenten” habe ich bereits in unserem BMW 318d. Der sitzt nämlich im Kopf. Auf unserer Gardasee-Tour haben wir 4,5 Liter pro 100 Kilometer verbraucht. Noch Fragen?

Fotos © BMW AG

{ 1 Trackback }

(2) BMW Innovation Days
29. Oktober 2010 um 08:02

{ 0 Kommentare… schreiben Sie einen eigenen }

Schreiben Sie einen Kommentar

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: